Alte Kaffeemühle – antike Mühlen manuell & von Hand

Die alte Kaffeemühle ist heutzutage meist nur noch als Dekoration in urigen Kneipen oder bei Omi zu sehen. Dabei war sie lange Zeit wichtigster Bestandteil des Kaffeegenusses.

Schon lange sind sie abgelöst durch die elektrische Kaffeemühle oder die moderne Handkaffeemühle. Doch hinter diesen Mühlen, die erst sehr spät in Kaffeemühlen umfunktioniert wurden, steckt eine etwa 6.000 Jahre alte Geschichte.

Alte Kaffeemühle – Herkunft & Geschichte

Die Erfindung von Mechaniken zum Zermalen von Getreide und Kräutern löste irgendwann die mühseligen Zerkleinerungsmethoden mit Mörsern oder Handarbeit ab. Zuerst waren es zwei schwere Steine, später dann kleine Technikwunder für den Hausgebrauch.

Alte KaffeemühleSolche alten Mühlen traten ihren Dienst vor gut 500 Jahren an, als in Europa die ersten Kaffeehäuser entstanden. Zuerst in Istanbul, später dann in Venedig, Paris, Wien und Hamburg. Schon erkannten die frühen Kaffee-Kenner, dass der Geschmack des Kaffees entscheident vom Mahlgrad des Kaffeemehls abhängt.

So gab es recht früh schon Kaffeemühlen, mit denen der Mahlgrad durch einfache Einstellungen, zwischen grob und fein variiert werden konnte.

Auch heute ist die ältere Kaffeemühle noch sehr beliebt. Es gibt viele Sammler und sogar Kaffeemühlen Vereine. Sie beschäftigen sich vor allem neben der Geschichte und den verschiedenen Epochen auch mit den technischen Weiterentwicklungen der Kaffeemühlen. Hier spielen Verzierungen, Trichterformen und Material eine interessante Rolle.

Die alte Kaffeemühle ist heute aber noch nicht gänzlich verschwunden. Moderne Handkaffeemühlen kopieren immer noch das Aussehen der alten Kaffeemühlen und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

Dabei spielt sicher auch der dekorative Charakter und Charme dieser Mühlen eine große Rolle. Es ist, wie bei allem, Geschmackssache. Entweder man entscheidet sich für ein modernes Gerät mit zeitlosem Design oder man greift auf die Klassiker zurück. Weitere Infos gibts auch hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Kaffeemühle

Bei alten Kaffeemühlen sollte jedoch darauf geachtet werden, wie fein der Mahlgrad sich einstellen lässt, denn für Espresso eigenen sich leider nur die Wenigsten. Es ist besser, dafür auf eine moderne Hand Kaffeemühle zurückzugreifen, die in altem Design die neueste Technik, wie zum Beispiel ein Kegelmahlwerk, in sich trägt.

Hier geht’s zum Vergleich moderner Handkaffeemühlen

5 / 5 Sterne